Liebe Leserinnen, liebe Leser,

das Leben von Queen Elisabeth II. war voller Superlative. Ihr Versprechen ein Leben lang zu dienen hat sie über 70 Jahre gehalten. Sie fühlte sich von Gott in das Amt der britischen Monarchin gestellt. Für die Menschen war sie vorbildhaft. Sie wurde als einigende und konstante Kraft in Zeiten der allgemeinen Verunsicherung angesehen. Als Staatsoberhaupt genoss sie weltweite Bekanntheit. Ihre Hochzeit, ihre Krönung und nun auch ihre Beerdigung waren große mediale Ereignisse.
Über ihren Glauben sagte sie: „Für viele von uns ist unser Glaube von größter Wichtigkeit. Die Lehre Christi und das Wissen um meine persönliche Rechenschaftspflicht vor Gott stellen für mich den Rahmen dar, in dem ich versuche, mein Leben zu führen. Wie so viele von Ihnen habe ich auch großen Trost in Jesu Christi Worten und Vorbild gefunden.“
Die Monarchie im Vereinigten Königreich wird durch ihren Tod vor eine große Probe gestellt. Ob das Königreich in Großbritannien erschüttert wird, werden die nächsten Jahre zeigen. Eines ist sicher, so überragend ihre Regentschaft auch war, da gibt es ein Königreich das unerschütterlich ist, was auch kommen mag. Es ist das Königreich Gottes:

„Auf uns wartet also ein unerschütterliches Reich. Deshalb wollen wir dankbar sein, denn dadurch dienen wir Gott, wie es ihm gefällt: in Ehrfurcht und heiliger Scheu.“ Hebräer 12,28 NeÜ

In diesem Königreich leben wir als Gläubige, an diesem Königreich bauen wir als Gottes Mitarbeiter, auf dieses Königreich hoffen wir über unser irdisches Leben hinaus.

Mit herzlichen Segensgrüßen
Ihr Alfred Preuß; Major

von
Distrikt NordOst

Musikalische Woche im Korps Friedenau und Schöneberg
Den Auftakt bildete ein Musik- und Gesangfest des Heimbundes, bei dem man überrascht feststellen konnte, wie viele Talente sich in dieser Frauengruppe verbergen. Musikalische und gesangliche Darbietungen wechselten sich ab mit allerlei unterhaltsamen und auch …
von
Distrikt NordOst

Familientag Nord-Division: "Wir haben ein kleines Zwischenhochdruckgebiet für Munster bestellt!", lachte das junge Ehepaar mit einem Blick auf den strahlend blauen Himmel über der Lüneburger Heide. "Überall in Deutschland kann es regnen, aber hier heute nich …
von
Distrikt SüdWest

Zahlreiche Familien besuchten den Familientag der West-Division (Majorin Fernanda van Houdt) im CVJM Begegnungszentrum Wilnsdorf.
Familientag West-Division: Zahlreiche Familien besuchten den Familientag der West-Division (Majorin Fernanda van Houdt) im CVJM Begegnungszentrum Wilnsdorf. Geleitet wurde dieser von der Divisionsoffizierin, besondere Gäste waren Kommandeurin Paula Frei sowi …
von
Internationales Hauptquartier

Hilfsteams der Heilsarmee halfen zehntausenden Menschen an der Ostküste der USA
Hurrikan Isabel/USA: Hilfsteams der Heilsarmee halfen zehntausenden Menschen an der Ostküste der USA, nachdem der Hurrikan Isabel eine Spur der Verwüstung hinterlassen hat. Da 1,3 Millionen Menschen ohne Elektrizität auskommen mussten und in 26 Provinzen vor …
von
THQ

"Das Hilfsteam der Heilsarmee im Irak hat einen positiven Einfluss auf die kleine Stadt Amarah", berichtet Kapitänin Maria Ibragimov.
Maria kehrt nach Moskau zurück, sie hat sechs Wochen im Irak verbracht und dabei geholfen, das Aufbauprogramm zu starten und zu etablieren. Es fällt ihr nicht leicht zu gehen - die Menschen in Amarah haben sie herzlich aufgenommen und sie weiß, dass es noch so …
von
THQ

Infos und Online-Anmeldeformular
Herzliche Einladung zum Heilsarmee-Kongress 2004! Auf unseren Info-Seiten erfahren Sie die wichtigsten Informationen und können sich direkt anmelden. Der Kongress findet vom 29.-31.05.2004 im Hannover Congress Centrum statt. Es erwarten Sie Gott …
von
THQ

Seniorenfreizeit: Teilnehmer aus allen Himmelsrichtungen trafen sich in Bierenbachtal/Oberbergisches Land zur diesjährigen Seniorenfreizeit unter der Leitung von Oberstltn. Helga Charlet und Majorin Gabriele Honsberg. Das Wetter war etwas zu gut, knapp 40&de …
von
THQ

Die Hilfsmaßnahmen der Heilsarmee im Irak gehen mit großen Schritten voran.
Major Cedric Hills, Koordinator für internationale Hilfseinsätze der Heilsarmee, hat wieder einige Zeit im Land verbracht, um diese Phase der Arbeit zu beaufsichtigen. Er berichtet viel Positives. Major Hills sagt, der Fortschritt der Renovierungsarbeiten in …
von
Internationales Hauptquartier

Kanada: In der kanadischen Provinz Britisch-Kolumbien sahen tausende Einwohner ihre Häuser und die ihrer Nachbarn in Flammen aufgehen, über 10 000 Menschen wegen der schlimmsten Brände in der Geschichte der Provinz evakuiert. In Zusammenarbeit mit anderen O …
von
THQ

Musikerlager Plön Plön: "You are my rock, my rock eternal ", schallt es rhythmisch und vielstimmig über den von der Sonne überfluteten Seehof in Plön, der Christlichen Freizeit- und Tagungsstätte der Heilsarmee. Der vereinigte Chor unter der …
von
THQ

Aus den Korps Aus den Korps: Der Chefsekretär, Oberstlt. Horst Charlet, teilt mit, dass in den letzten drei Monaten in den Korps sieben neue Heilssoldaten eingereiht und fünf Rekruten aufgenommen werden konnten. Der Freundeskreis erweiterte sich um elf neue …
von
Internationales Hauptquartier

Hilfe für Schulen im Irak Hilfe für Schulen im Irak: Der Teamleiter im Irak, Gordon Lewis, berichtet, dass die Arbeit der Heilsarmee in der neuesten Phase schnell vorangeht. Das Hilfsteam hat ein Aufbau-Programm in Amarah gestartet und konzentriert si …
von
Internationales Hauptquartier

Major Cedric Hills, Koordinator für internationale Hilfseinsätze der Heilsarmee, berichtet am 8. August 2003 über die Situation im Irak.
von
THQ

Möchten Sie mehr über die interessante Geschichte der Heilsarmee und über die aktuelle Arbeit der Heilsarmee im In- und Ausland erfahren? In der offiziellen Zeitschrift der Heilsarmee "Der Kriegsruf" beginnt ab der Ausgabe zur Gebets- und Selbstverleugnungswoc …
von
THQ

Rückblick: Hochwasserkatastrophe: Erinnern Sie sich noch an die "Jahrhundertflut"? Das verheerende Hochwasser entlang der Elbe vor einem Jahr ist bei vielen Menschen schon wieder in Vergessenheit geraten – allerdings nicht be …