Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Am kommenden Samstag ist es soweit: Meiner Gattin Debbie und mir wird die Ruhestandsurkunde für einen Aktivdienst als Offiziere von zusammengezählten 80 Dienstjahren überreicht. Das sind fast zwei Drittel unserer gemeinsamen 130 Lebensjahre. Unser Dienst umfasste zu ungefähr je ein Viertel Korpsleitung, Jugendarbeit, Offiziersausbildung und Leitung in vier Ländern: Schweiz, Australien, England und Deutschland. Ich war darüber hinaus ein halbes Jahr assistierender Leiter in einem Männerheim in Österreich.

Unsere Wohnung in Köln ist der Ort, an dem wir (mit fünfeinhalb Jahren) in unserer Aktivdienstzeit am längsten gewohnt haben werden. Dies erinnert uns an den Bibelvers aus dem Hebräerbrief 13,14: „Denn hier auf der Erde haben wir keine Heimat. Unsere Sehnsucht gilt jener künftigen Stadt, zu der wir unterwegs sind.“ Nun, so ganz eilig haben wir es nicht, die künftige Stadt aufzusuchen. Wir glauben, dass Gott noch weiterhin einiges auf Erden für uns vorhat…

Rückblickend möchten wir Ihm unsere Dankbarkeit ausdrücken für die Zeit, in der wir Ihn in Deutschland dienen durften. Wir haben viele großartige Menschen kennengelernt: Offiziere, Mitarbeiter am Hauptquartier, Salutisten, Freunde der Heilsarmee und Kollegen vieler Konfessionen. Sie alle nehmen einen besonderen Platz in unseren Herzen ein. Wie das Leben so ist, haben wir gemeinsam Höhen und Tiefen erlebt. An Herausforderungen hat es nie gefehlt, und leider sind ein paar Projekte, die wir zum Abschluss bringen wollten, noch nicht ganz so weit.

Wir danken euch allen, besonders denen, die treu für uns gebetet haben und es uns auch wissen ließen. Danke auch denen, die in der ein oder anderen Angelegenheit anderer Meinung waren und dennoch bereit waren, Entschlüsse mitzutragen und umzusetzen. Es ist in unserer Zeit nicht leichter geworden, Verantwortung zu tragen und als Leiter Entschlüsse zu fassen. Der bekannte Spruch „Allen Leuten rechtgetan, ist eine Kunst, die ich nicht kann“ hat sich auch für uns bewahrheitet.

Wir übergeben unsere Verantwortung in neue Hände, die der Oberstleutnante Cedric und Lyn Hills. Wir bitte Sie alle, sie mit derselben Offenheit, Zuwendung und Unterstützung zu begleiten, die viele von Ihnen an uns gezeigt haben. Wir unsererseits werden oft an die Heilsarmee in Deutschland, Litauen und Polen zurückdenken und sie in unsere Gebeten miteinschließen.

Unsere Abschiedsfeier findet am Samstag, 2. Juli 2022, dem 157. Geburtstag der Heilsarmee, statt. Begonnen hat die Heilsarmee damit, dass der freiberufliche Evangelist William Booth an einer Straßenecke in Ostlondon gebeten wurde, über seinen Glauben zu sprechen. Daraus ergab sich die Einladung, die Zeltevangelisation der Christlichen Mission zu leiten, die später zur Heilsarmee wurde. William Booth hatte seine Bestimmung gefunden, und dadurch den Weg für viele gebahnt, Jesus Christus in einem Glied seines Leibs zu dienen, in dem Glaube und Handeln untrennbar verknüpft sind. Meine Frau und ich erachten es als Privileg, diesen Weg im Vollzeitdienst beschritten zu haben und ihn auch weiterhin im Ruhestand beschreiten zu dürfen.

Herzliche Segenswünsche
Oberste Hervé und Deborah Cachelin
Territorialleiter und Territoriale Präsidentin für Frauenarbeit

von
THQ

Da immer mehr Menschen nur noch bei Amtshandlungen wie Trauungen und Beerdigungen Kontakt zur Kirche haben, bekommen diese eine wachsende Bedeutung für das kirchliche Leben.
Dieser Meinung ist der Studiendirektor des Predigerseminars der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Dietrich Bauer. Die Aufmerksamkeit sei bei Beerdigungen so groß wie bei keiner anderen kirchlichen Handlung. Umso wichtiger ist es für Pfarrer, Trau …
von
THQ

Fernsehen im Kindergartenalter ist schädlich Fernsehen im Kindergartenalter ist schädlich: Der ärztliche Direktor der Ulmer Universitätsklinik für Psychiatrie, Manfred Spitzer, erklärte, dass Fernsehen für Kinder schädlicher sei als bislang angenommen. Er ge …
von
THQ

für Kommandeure Frei
Abschiedsversammlung und Verabschiedung in den Ruhestand Kommandeure Werner und Paula Frei Samstag, 11. Juni 2005 16 Uhr Leitung: General i. R. John Gowans und Kommandeurin Gisèle Gowans Saal der Freien Evangelisch …
von
THQ

Liebe Offiziere, Kameraden und Freunde der Heilsarmee! Wie viele von Ihnen bereits wissen, werden meine Frau und ich am 11. Juni 2005 in den Ruhestand treten. Ich freue mich, Ihnen heute unsere Nachfolger vorstellen zu können. Der General hat entschieden, da …
von
Distrikt SüdWest

West-Division West-Division: "Suchet Eurer Stadt das Beste", unter diesem Motto trafen sich Salutisten und Freunde der Heilsarmee in Solingen zur Zentralen Heiligungsversammlung unter der Leitung der Majore Massimo und Anne-Florence Tursi. Den Anfa …
von
THQ

Plakative Osterbotschaft: Der überkonfessionelle Verein Gott.net hat zu Ostern ein neues Motiv entworfen. Es ist als Poster und Postkarte erhältlich und beinhaltet die eigentliche Botschaft von Ostern: Jesus lebt! Im Sommer 2004 war das erste Gott.net-Plaka …
von
THQ

Zehn Gebote für die Bundestagsabgeordneten: "Die Zehn Gebote – Aufbruch zur Freiheit" – dieses christliche Taschenbuch des Baptistenpastors Stefan Jung haben alle 601 Abgeordneten des Deutschen Bundestages in ihrem Postfach vorgefunden. Die Initiative ging v …
von
THQ

Fahrräder für Arbeitslose: Das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz will mit einer Fahrradaktion bedürftige Menschen unterstützen. Die Fahrräder sollen von Kirchengemeinden gesammelt, aufgearbeitet und verteilt werden. Auslöser für die …
von
THQ

Den Hauptpreis der Ökumenischen Berlinale-Jury hat der Film "Sophie Scholl – die letzten Tage" erhalten.
Der Streifen handelt von den letzten sechs Tagen im Leben der Münchener Studentin Sophie Scholl, die zu der gegen das NS-Regime kämpfenden Gruppe "Weiße Rose" gehörte. Auch die Gebete der Widerstandskämpferin vor ihrer Hinrichtung sind auf der Leinwand zu sehe …
von
THQ

Bibellesehilfe "pur" Bibellesehilfe "pur": Anfang April erscheint die erste Ausgabe der Bibellesehilfe "pur" für Jugendliche, die gemeinsam vom Evangeliums-Rundfunk (ERF) und Bibellesebund herausgegeben wird. Das Vierteljahresheft wendet sich an Teenager ab …
von
THQ

Kunstkalender: Der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. veranstaltet in seinem 50. Jubiläumsjahr das Kunstprojekt von und für Menschen mit Körperbehinderung: die "Kleine Galerie 2006". Betroffene Menschen sind aufgerufen, den farbigen Kunstkalend …
von
THQ

"Pager" informiert über Gebet "Pager" informiert über Gebet: Eine US-amerikanische Gemeinde in Jackson (Pennsylvania) betet auf originelle Weise für den 23-jährigen nach einem Autounfall gelähmten Brendon Culp: Die Gemeindemitglieder vereinbarten, bei jedem …
von
THQ

Bibelworte auf St. Pauli Bibelworte auf St. Pauli: Auf der Hamburger Vergnügungsmeile gibt es zurzeit ein neues Gesprächsthema: Jesusworte. Das dortige Jesus-Center hat nach einem Umbau vom Hamburger Künstler Heiko Zahlmann ein 300 Quadratmeter großes Bibel- …
von
Distrikt SüdWest

Süd-Division: 32 junge Leute aus den verschiedenen Korps der Süd-Division trafen sich zum ersten Divisions-Jugend-Treff (DJT). Der DJT ist eine Idee der Divisionsoffizierin, Majorin Fernanda van Houdt, und ein erster Versuch, die jungen Leute zusammenzuführe …
von
THQ

Ältere sollen authentisch bleiben ältere sollen authentisch bleiben: Bundespfarrer Rudolf Westerheide, theologischer Leiter des Jugendverbandes "Entschieden für Christus", hat die ältere Generation davor gewarnt, Lebensstil und Verhalten Jugendlicher nachzua …