Liebe Leserin, lieber Leser,

die Fastenzeit ist für uns Christen eine Zeit, in der wir Verzicht üben, uns auf das Osterfest und die Kreuzigung Jesu vorbereiten. Gleichzeitig nutzen wir die sieben Wochen, um in uns zu gehen und den Blick wieder auf die wesentlichen Dinge zu richten. 

In der Heilsarmee haben wir zeitgleich die Tradition der Selbstverleugnungswochen, in denen wir Verzicht üben, um die Mission und die Arbeit der Heilsarmee in anderen Ländern zu unterstützen. Länder, in denen die Menschen unter deutlich schwierigeren Umständen leben, als wir. Stellen Sie sich vor, dass jetzt zeitgleich alle Salutisten der Heilsarmee weltweit dieser Tradition folgen und auf Dinge verzichten, um Geld anzusparen für einen guten Zweck. Was haben Sie sich vorgenommen bis zum Opfersonntag am 7. April?

„Ein Fasten, wie ich es haben will, sieht anders aus! Löst die Fesseln der Gefangenen, nehmt das drückende Joch von ihrem Hals, gebt den Misshandelten die Freiheit und macht jeder Unterdrückung ein Ende!" (Jesaja 58,6)

Manfred Simon
Kommunikation & Fundraising

von
Korps Stuttgart

Sind sie auch im weihnachtlichen Endstreß?
Wer kennt ihn nicht, den Streß in den letzten Stunden vor Heiligabend? Alle laufen in die Geschäfte und versuchen noch die letzten Geschenke und Lebensmittel für ein besinnliches Weihnachtsfest zu kaufen.
von
Presseschau: Heilsarmee in den Medien

Badische Zeitung
„Auch dieses Jahr lädt die Heilsarmee Bedürftige zu einer Weihnachtsfeier ein. Die Vorbereitungen für das Fest sind in vollem Gang.“
von
Korps Hannover

Es war eine vertraute Szene. Eine Straße voller festlicher Lichter und Dekorationen, Musik spielte und Scharen von Menschen, die vorbeizogen und dabei all den weihnachtlichen Details Beachtung schenkten. Ganz am Ende war ein Haus, das ziemlich im Dunkeln stand, wo eine kleine Kiste mit einer Weihnachtskrippe
von
Korps & Männerwohnheim Göppingen

"Breiter, Höher, Tiefer"- Erfahre die Liebe Gottes
Am Sonntag, den 17.12.23 fand unsere diesjährige Weihnachtsfeier statt. Gemeinsam haben wir eine schöne Gemeinschaft, ein tolles, abwechslungsreiches Programm, bei dem sogar der Zirkus zu Besuch war und ein leckeres Essen genossen.
von
Hildegard-Bleick-Haus Frauenwohnheim

Unser tägliches Brot gib uns heute. Matthäus 6:11
von
Sozial-Center

Seit vielen Jahren verteilt das Sozial-Center der Heilsarmee Kassel wöchentlich vor der Martinskirche ein Eintopfessen an ca. 70 bedürftige Männer und Frauen. Jetzt in der Vorweihnachtszeit wurde dieser Personenkreis zu einer Weihnachtsfeier eingeladen.
von
THQ

Die Heilsarmee Deutschland unterstützt unter anderem Kinder in Ancud, Lacaya und Wasinchej in Südamerika. Zu Weihnachten und Neujahr haben wir von den Kindern, die wir vor Ort unterstützen Briefe erhalten, die wir gerne mit Ihnen teilen möchten.
von
Internationales Hauptquartier

Jedes der Evangelien präsentiert ein unterschiedliches Bild von Weihnachten. Schnell sind wir so gefangen von dem ganzen Drumherum der Weihnachtsgeschichte. Dafür können wir das leise Herz von Weihnachten manchmal übersehen, von dem die Schrift erzählt.
von
THQ

Adventsbotschaft von Cedric und Lyn Hills
Eine Botschaft der Obersten Cedric und Lyn Hills zum 4. Adventssonntag.
Klaus Zumbrägel zeigt das "Christingle", das alle Teilnehmer der Weihnachtsfeier unter Anleitung von Oberstin Lyn Hills bastelten.
von
THQ

Eine fröhliche und besinnliche Weihnachtsfeier rundete das Jahr 2023 im THQ ab.
von
Presseschau: Heilsarmee in den Medien

MeiDresden.de
„Am 21. Dezember 2023 verwandelten sie alle mit viel Herzblut das „Lindenhaus“ der Dresdner Heilsarmee in der Mathildenstraße 15 zu einem Ort der gelebten Nächstenliebe."
von
Presseschau: Heilsarmee in den Medien

Tag 24
„Dresden - Schätzungsweise 600 bis 800 Menschen sind in Dresden obdachlos. Das Jahr über haben viele von ihnen mit Vorurteilen, Beleidigungen und sogar körperlicher Gewalt zu kämpfen."
von
THQ

Am 08. Dezember 2023 ist Majorin Karin Hagedorn im Alter von 76 Jahren zur Herrlichkeit befördert worden.
von
Chemnitzer Kinder-, Jugend- und Familien­zentrum

Weihnachten alleine - das muss nicht sein.
von
Litauen (Išganymo Armija)

Dieses Jahr konnten wir mit unserem Engelsbaum-Weihnachtsgeschenkdienst rund 67 Kindern helfen. Dafür danken wir dem Herrn. Wir möchten diese festliche Erinnerung an das Ereignis dieses Monats mit Ihnen teilen und einige Fotos zeigen die schönen Erlebnisse der Kinder durch diese Aktion.