Comic einer orangefarbenen Katze mit Sonnenbrille, die am Strand unter einem Sonnenschirm liegt. Quelle: logika600/Shutterstock.com

Liebe Mitglieder, Freunde und Kollegen,

mit dem Sommer kommt auch die Urlaubszeit. Und fast alle schalten einen Gang zurück und haben so etwas wie Erholung im Blick.

Das Vorbild für jedes Ausruhen ist übrigens nicht Garfield, der träge Kater, der seinen Hintern auch im Alltag kaum hochbekommt. Nach der wohl größten Leistung der Geschichte, Gottes Schöpfung von Himmel und Erde, findet das Projekt seine Vollendung nicht im nächsten Arbeitsschritt, sondern in der Ruhe. „Und Gott hatte am siebten Tag sein Werk vollendet, das er gemacht hatte; und er ruhte am siebten Tag von seinem ganzen Werk. Und Gott segnete den siebten Tag und heiligte ihn, denn an ihm ruhte er von seinem ganzen Werk.“ (Mose 1,2)

Die Bibel unterstreicht die Wichtigkeit von Erholung und Nichtstun. Begriffe wie „Urlaub“ kommen darin natürlich nicht vor. Sie sind erst aus der Idee erwachsen, dass eine permanente Produktivität weder sinnvoll noch gottgewollt ist. Doch Ausruhen und Urlaub scheinen genau das zu reflektieren, was der siebte Schöpfungstag zeigt: eine kreative Pause.

Ich wünsche Ihnen, liebe Leserin, lieber Leser, dass Sie Ihren Urlaub zur Erholung und inneren Einkehr nutzen und Ihre Akkus wieder aufladen können.

Mit sommerlichen Segenswünschen, Ihr

Manfred Simon
Leiter Medien- & Öffentlichkeitsarbeit

Weitere Meldungen Weitere Informationen

von Internationales Hauptquartier / International

Die Heilsarmee mobilisiert sich in ganz Europa, um die Bedürfnisse der am stärksten gefährdeten Menschen weiterhin zu erfüllen. Dies geschieht in unterschiedlicher Form, je nach den lokalen Erfordernissen und in Übereinstimmung mit allen nationalen und regionalen Verordnungen ...


Jesus ist das Licht der Welt - nicht nur zu Weihnachten
Bis auf die Bürozeiten keine Veranstaltungen

Jesus ist das Licht der Welt – nicht nur zu Weihnachten

von Frank Honsberg / Korps Naumburg

Als Zeichen der Hoffnung hat unsere Ge­mein­de den Herrnhuter Stern am Gebäude an­ge­bracht. Sein Leuchten soll uns daran erinnern, dass Jesus die Hoffnung der Welt ist, auch in der gegenwärtigen Krise. Daran erinnern auch die Lieder, die abends zu hören sind.


Dresden: „Kampf für Obdachlose und Bedürftige: Die Heilsarmee macht mobil“

Tag 24

von Medien- & Öffentlichkeitsarbeit / Presseschau

„Obdachlose und Bedürftige zählen zu den Schwächsten unserer Gesellschaft. Doch sie haben eine starke Lobby: die Heilsarmee.“

Weiterlesen


von Alfred Preuß / Woran wir glauben

„Wir glauben, dass es nur einen Gott gibt, unendlich vollkommen, Schöpfer, Erhalter und Regierer aller Dinge, und dass ihm allein Anbetung gebührt.“


„Heilsarmee schlägt Corona-Alarm: Bielefelder Obdachlose allein gelassen“

Neue Westfälische

von Medien- & Öffentlichkeitsarbeit / Presseschau

„Viele Hilfsangebote für Wohnungslose sind zu. Das Geld für Lebensmittel ist zum Monatsende längst ausgegeben. Heilsarmee-Pastor fordert dringend Lösungen. Auch die Grünen fordern schnelle Hilfen.“

Weiterlesen


von Andrea Weber / Erwachsenen- und Familienarbeit

Der neu gegründete Arbeitskreis "Frauen" der Evanglischen Allianz hat das Anliegen, Arbeit unter Frauen zu vernetzen und zu unterstützen. Um herauszufinden, wie wir Sie unterstützen können, haben wir eine Umfrage entwickelt. Wir laden Sie ein, sich an dieser Umfrage zu beteiligen.


von Eva Bühl / Kinder und Jugend

Angesichts der aktuellen Situation hat das IHQ entschieden, dass EYE 2020 NICHT wie geplant im August 2020 stattfinden wird, sondern auf Sommer 2021 verschoben werden muss. Der neue Termin wird so bald wie möglich bekanntgegeben.


Sie können helfen

von Matthias Lindner / Korps Berlin-Südwest

In der Krise können Sie einiges für uns tun, um unsere Hilfsmaßnahmen für obdachlose Menschen zu unterstützen. Denn mi Hilfe unseres Einsatz­wagens versorgen wir weiterhin Obdachlose mit Essen. Doch dafür benötigen wir dringend Atemschutz­masken, Ein­weg­hand­schuhe und einen neuen Stromgenerator.

Weiterlesen


Not macht erfinderisch …

von Christiane Walz / Korps Solingen

Aufgrund der Corona-Krise haben die MitarbeiterInnen der Heilsarmee die wöchentlich stattfindende Suppenküche nach draußen verlagert. Denn es ist gerade in dieser Situation so wichtig, die Menschen nicht allein zu lassen, die eh schon am Rande der Gesellschaft stehen.


Keine Spekulationen

von Annett Erler / McTurtle

In diesen Tagen kommt einem oft die Frage: „Warum lässt Gott das zu?“ Ich kann euch diese Frage nicht beantworten. Ich bin nur Gottes Botschafter und und werde nicht über Gott und seine Pläne spekulieren. Ich kann nur das von ihm sagen, was er mich von ihm wissen lässt ...


Von links: Maggi, Laura, Sylvia und Alex aus dem Korps Köln-Süd der Heilsarmee
Von links: Maggi, Laura, Sylvia und Alex aus dem Korps Köln-Süd der Heilsarmee

Obdachlosenhilfe in Zeiten des Coronavirus

von Manfred Simon / Korps Köln

Hilfe für Obdachlose darf auch in Krisenzeiten nicht aufhören. Davon sind die Mitarbeiter und Ehrenamtlichen der Heilsarmee im Korps (Gemeinde) Köln-Süd überzeugt.


„Dresdner Nachtcafés schon geschlossen: Was wird jetzt aus Obdachlosen?“

Tag 24

von Medien- & Öffentlichkeitsarbeit / Presseschau

„Beim Tagestreff der Heilsarmee in Reick ist die Essensausgabe (Dienstag bis Samstag) - jetzt als "to go" und mit Abstand - gefragter denn je. "Es kommen wirklich die, die es nötig haben."“

Weiterlesen


Das Cafe "Open Heart" ist bis auf weiteres geschlossen

von Sabine Geymeier / Korps Bielefeld

In der vergangenen Woche haben wir zunächst versucht das Cafe weiterhin offen zu halten, es hat sich jedoch als schwierig herausgestellt auf relativ wenig Raum Abstandsregeln einzuhalten, etc. Aber: auch wenn das Cafe geschlossen ist, werden wir uns weiterhin um die Menschen auf der Straße kümmern.


Aufnahme aus dem All vom Atlantik in der Bahamas-Region. © Nasa
Aufnahme aus dem All vom Atlantik in der Bahamas-Region. © Nasa

Gedanken anlässlich des Weltwassertags

von Alfred Preuß / THQ

Die Erde ist zu zwei Dritteln mit Wasser bedeckt. Die Astronauten sprechen vom blauen Planeten, wenn sie aus dem Weltall die Erde betrachten. Wasser, wo man hinsieht. Und doch haben mehr als eine Milliarde Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser.


von Tabea Cole / Korps Bremen

Auch für uns heißt es erstmal Türen zu und abwarten. Wir bedauern dies natürlich sehr, sind aber davon überzeugt, dass auch wir unseren Beitrag leisten können, um dieses Virus einzudämmen. Wir vertrauen darauf, dass Gott seine Hand über uns hält und dass wir gemeinsam, gestärkt aus dieser Situation kommen.


„Corona-Krise: Heilsarmee ist besorgt um obdachlose Menschen“

idea

von Medien- & Öffentlichkeitsarbeit / Presseschau

„Äußerst besorgt ist die Heilsarmee in Bayern über die Folgen der Corona-Krise für obdachlose Menschen. Viele gehören zur Risikogruppe und haben mehrere Vorerkrankungen. Wenn das Netzwerk aus sozialen und humanitären Hilfsangeboten wegbricht, trifft sie das besonders hart.“

Weiterlesen


von Hervé Cachelin / THQ

Die Leitung hat sich ausführlich mit den Abteilungs- und Bereichsleitungen besprochen, welche Maßnahmen bei einer möglichen Schließung des Geschäftsbetriebes am THQ einzuleiten sind ...


„Corona: Obdachlose in Hannover bekommen Essen“

NDR

von Medien- & Öffentlichkeitsarbeit / Presseschau

„Viele Anlaufstellen der Wohnungslosen- und Suchthilfe arbeiten nach Angaben des Rathauses nur noch sehr eingeschränkt. Deshalb sollen ab sofort täglich frisch gekochte Mahlzeiten aus dem Congress Centrum als Essensportionen unter anderem bei der Heilsarmee am Marstall verteilt werden.“

Weiterlesen


von Olga Friedrichs / Korps & Männerheim Göppingen

Nun ist Corona auch bei uns in Göppingen mit voller Wucht angekommen. Auch bei uns in der Heilsarmee Göppingen sind alle Veranstaltungen bis auf die Brotausgabe vorübergehend geschlossen.


Majorin Marie-Luise Schröder im Gespräch (Archivfoto)

von Marie-Luise Schröder / Sozialwerk Nürnberg, Nürnberg

Als zwei fremde Männer bei uns im Innenhof stehen und auf die verschiedenen Gebäude zeigen, gehe ich auf sie zu und biete meine Hilfe an. Es entsteht ein Gespräch, dessen Verlauf mich wirklich erstaunen lässt ...


Weitere Meldungen Weitere Informationen