Liebe Leserin, lieber Leser,

haben auch Sie die zurückliegenden Wochen der Fastenzeit als Bereicherung erleben dürfen? Ich wünsche Ihnen, dass Sie auftanken und Kraft schöpfen konnten, nicht zuletzt auch, um die Herausforderungen der Pandemie mit ihren Begleiterscheinungen zu bewältigen.  

Mir gibt die Zeit des Fastens Gelegenheit zur inneren Einkehr und Orientierung. Die Überprüfung dessen, was mir Zuversicht und Freude bereitet – die persönliche Einstellung neu kalibrieren. Ich musste in dieser Zeit wiederholt an das bekannte Zitat der Dichterin und Autorin Hilde Domin denken: „Nicht müde werden, sondern dem Wunder leise wie einem Vogel die Hand hinhalten.“

Mich hat der Satz daran erinnert, dass Gott täglich neue Wunder für uns bereithält, indem wir nicht nachlassen in unserem Glauben an seine Kraft. Die Bibel spricht dazu in Psalm 150,2: „Lobt Gott, denn er tut Wunder, seine Macht hat keine Grenzen!“

Mit herzlichen Grüßen

Ihr
Manfred Simon

von / International

„La Deuda“ (Die Schuld) ein brandneuer Kurzfilm, der von der Heilsarmee in den USA produziert wurde, wird nun auf den HBO-Streaming-Diensten erscheinen. Zum Film existiert eine begleitende Bibelarbeit, die sowohl auf Spanisch als auch auf Englisch online heruntergeladen werden kann.


von / Kinder-, Jugend- & Familienzentrum Chemnitz

Kreativ-Zeit! Wir basteln mit TetraPacks. Schaut nur, was man Schönes daraus basteln kann.


Sächsische Zeitung

von / Presseschau

„2.500 Mahlzeiten teilt die Heilsarmee pro Monat aus. Die Bedürftigen werden immer mehr. Ein Dresdner Gastronomen-Paar spendet trotz Krise Hunderte Portionen.“


Eisbaden für die Kältehilfe der Heilsarmee

von / THQ

Der Berliner Jonas Wind hat nun eine Aktion gestartet, mit der er Aufmerksamkeit und Spenden zugunsten der Kältehilfe für obdachlose Menschen sammeln möchte: die „Icedipping Challenge“ (zu Deutsch: Eisbad-Herausforderung).


Die Heilsarmee in Mosambik verteilt Lebensmittel an die Opfer des Wirbesturms.
Die Heilsarmee in Mosambik verteilt Lebensmittel an die Opfer des Wirbesturms.

von / Die Heilsarmee in Deutschland

Der Wirbelsturm Eloise traf in den frühen Morgenstunden des 23. Januar 2021 auf die zentrale Provinz Sofala in Mosambik. Die Heilsarmee arbeitet mit anderen Organisationen zusammen, um eine Nothilfe-Versorgung von bis zu 1500 Personen sicherzustellen.


Ab dem 31. Januar 2021 ist die Zahl der Besucher auf 25 begrenzt. Vorherige Teilnahmeanmeldung erforderlich.

von / Korps Naumburg

Auch nach den neuesten Verschärfungen der Coronaschutzmaßnahmen bleiben Gottesdienste möglich. Die Teilnehmerzahl wird vorläufig auf 25 begrenzt. Besucher werden gebeten, sich vorher anzumelden.


Das Programm für Februar

von / Korps Siegen

“Nun aufwärts froh den Blick gewandt und vorwärts fest den Schritt! Wir gehen an des Meisters Hand, und unser Herr geht mit.“ Heilsarmeeliederbuch 388,1 (August Hermann Franke)


Ostbahnhof Berlin: Menschen stehen am Einsatzwagen der Heilsarmee Berlin-Südwest für eine warme Mahlzeiten an.
Ostbahnhof Berlin: Menschen stehen am Einsatzwagen der Heilsarmee Berlin-Südwest für eine warme Mahlzeiten an.

von / Gemeinde (Korps) Berlin-Südwest

Der Einsatzwagen läuft in Berlin auf Hochtouren. Trotz widriger Umstände werden über 1000 Mahlzeiten im Monat verteilt. Gerade durch die kalten Wochen und die Einsamkeit der Corona-Zeit strengt sich das Team aus Freiwilligen besonders an.


Ausgabe von OP-Masken und Handdesinfektionsmittel an wohnungslose Menschen

von / Korps Bielefeld

Ab Montag, dem 25.01.2021 gibt die Heilsarmee in Bielefeld ein „Corona-Schutzpaket“ an wohnungslose Menschen aus. Inhalt des Paketes sind Mund-/Nasenschutz-Masken sowie Handdesinfektionsgel. Bitte die Ausgabezeiten und Anmeldung beachten!


von / Korps Essen

Unsere Gottesdienste ersetzen wir zur Zeit durch Themenclips und Zoom-Treffen. Das Thema heute: „Keine Angst vor der Zukunft?!“ Hier einige Gedanken dazu – Der HERR segne Sie!


Tag 24

von / Presseschau

„»Dresden 1900«-Wirt Ricco Geithner (53) macht's möglich. Denn jeden Freitag krempeln drei Azubis in ihrem Ausbildungsbetrieb am Neumarkt die Ärmel hoch - und kochen für die Heilsarmee.“


Gottesdienstliche Gemeinschaft pflegen - mit Rücksicht, Umsicht und Vernunft

von / Korps Naumburg

Auch nach den neuesten Verschärfungen der Coronaschutzmaßnahmen bleiben Gottesdienste möglich. Das Tragen einer medizinischen Mund-Nase-Bedeckung ist jetzt Pflicht. Personen mit Krankheitssymptomen können nicht eingelassen werden. An einer zusätzlichen digitalen Lösung für Zuhause Bleibende wird gearbeitet.


Rain Rose, Tänzerin und Performerin aus San Francisco, während ihres Tanzes für den ARTventskalender.

von / Die Heilsarmee in Deutschland

Nach dem Motto „Die Begegnung mit Schönheit ist für Menschen überlebensnotwendig“ hat das Berliner Künstlerkollektiv der Heilsarmee, The Limelight Collective, die Vorweihnachtszeit mit einem besonderen Projekt bereichert.


von / Kinder und Jugend

Eine Freizeit zu Corona-Zeiten, wo quasi das ganze Land als Risikogebiet gilt und sich nur bestimmte Mengen an Leuten oder Haushalten treffen dürfen? Geht das? Oder war die ganze Vorbereitung und Vorfreude umsonst? Doch, offensichtlich geht es! Wie, davon berichten Lydia und Jonas - natürlich online!


Videobotschaft von General Brian Peddle

von / International

Zentral für mein Leben als Christ ist der Glaube an die Gute Nachricht, das Vertrauen auf Jesus, meinen Retter, das sichere Wissen, was Gott durch Golgatha vollbracht hat, und die Tatsache, dass er auch weiter in der Welt wirkt.


Wie geht es weiter?

von / Korps Bremen

Weiteres Aussetzen der Gottesdienste in Bremen


Quelle: https://pixabay.com/de/users/alexas_fotos-686414/

Liebe Kaßberg-Bewohner, 

von / Kinder-, Jugend- & Familienzentrum Chemnitz

wir greifen Ihnen gern unter die Arme, z.B. durch Einkaufshilfe – melden Sie sich bei uns! 


von / Korps Gelsenkirchen

Wir laden herzlich zu unserem Zoom-Gottesdienst am 17.01. um 10:30 Uhr ein...


mdr

von / Presseschau

„Die Heilsarmee hat in Dresden-Reick eine beheizbare Leichtbauhalle eingerichtet. Wohnungslose und Menschen in Not können hier unter Corona-Auflagen ihre Mahlzeiten einnehmen und sich aufhalten.“


von / Kinder-, Jugend- & Familienzentrum Chemnitz

Aktuell ist die Heilsarmee in Chemnitz coronabedingt geschlossen. Viele Familien sind in der aktuellen Situation herausgefordert und teilweise überfordert. Wir sind für sie da und bieten individuelle Hilfen, Beratung, sowie Hausaufgabenhilfe an.