Liebe Mitglieder, Freunde und Kollegen,

in Matthäus 16,24 sagt Jesus: „Will mir jemand nachfolgen, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir.“ Was heißt das genau, sich selbst verleugnen – und passt es überhaupt noch in unsere Zeit?
Ich staune immer wieder, worauf ein Athlet, der sein höchstes Potenzial erreichen will, zu verzichten bereit ist. Höchstleistungen sind eben nur durch maximale Opferbereitschaft zu erzielen.

Inspiriert durch die Opferbereitschaft von Heilsarmeeoffizier John Carleton (siehe Video), führte General William Booth 1887 die Selbstverleugnungswoche ein, die seither jedes Jahr überall, wo die Heilsarmee am Werk ist, im Monat Februar und in der Fastenzeit durchgeführt wird.

Machen Sie mit? Verzichten Sie eine Woche – oder gleich deren sechs – auf etwas, wie Kaffee, Fleisch, Aufzugfahren, Fernsehschauen, soziale Medien … Staunen Sie dabei, wie solche Dinge für Sie einen viel größeren Wert einnehmen, als Sie dachten. Schreiben Sie danach einen kurzen Beitrag darüber, was Sie beim Verzicht erlebt haben. Und spenden Sie bitte dort, wo sich durch ihren lohnenden Verzicht etwas Geld sparen ließ (oder auch sonst), einen Betrag, damit die Heilsarmee ihren Auftrag weltweit noch besser ausführen kann. Im Voraus herzlichen Dank.

Hervé Cachelin, Oberst
Leiter der Heilsarmee in Deutschland, Litauen und Polen

Weitere Meldungen Weitere Informationen

Dresden: „Strickaktion: Heilsarmee verschenkt Stricksachen an Obdachlose“

mdr um 4

von Bereich Medien- & Öffentlichkeitsarbeit / Presseschau

Zuschauer des mdr haben kistenweise selbstgestrickte Mützen, Schals, Handschuhe und Socken an die Heilsarmee in Dresden gespendet. Die wärmenden Kleidungsstücke werden nun in diesen kalten Wintertagen an obdachlose und andere bedürftige Menschen verteilt.

Weiterlesen


Stellenangebot Köln Kommunikationsspezialist

von Bereich Medien- & Öffentlichkeitsarbeit

Köln: Zur Verstärkung unseres Teams Medien & Öffentlichkeitsarbeit suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen versierten Kommunikator mit Textkompetenz. Wenn Sie eine journalistische oder vergleichbare Ausbildung haben, sozialgesellschaftliche Themen Sie interessieren und ...


Prenzlauer Berg: „Sozialsenatorin Elke Breitenbach und Abgeordnete Clara West teilten warme Suppe aus “

Berliner Woche

von Bereich Medien- & Öffentlichkeitsarbeit / Presseschau

„Zwei besondere Helferinnen konnte der Leiter des Cafés Treffpunkt, Siegfried Fischer, vor wenigen Tagen zur Essenausgabe begrüßen. Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Die Linke) kam mit der Wahlkreisabgeordneten Clara West (SPD) in die Kuglerstraße 11.“

Weiterlesen


von Oliver Walz / Korps Solingen

Unser neuer Rundbrief ist da und kann hier als PDF heruntergeladen werden.


Bielefeld: „Geschenke-Recycling mit Spaßfaktor“

Westfalen-Blatt

von Bereich Medien- & Öffentlichkeitsarbeit / Presseschau

„Bei der Bielefelder Heilsarmee kommen ungeliebte Weihnachtsgaben unter den Hammer – mit Video“

Weiterlesen


„Bielefelder im Spenden-Fieber“

Neue Westfälische

von Bereich Medien- & Öffentlichkeitsarbeit / Presseschau

„Rekord-Andrang bei Geschenke-Auktion. Mehr als 150 kamen in die Räume der Heilsarmee. Sie ersteigerten Gegenstände, die die Welt nicht braucht.“

Weiterlesen


Prenzlauer Berg: „Weihnachten und mehr“

Prenzlberger Stimme

von Bereich Medien- & Öffentlichkeitsarbeit / Presseschau

„Petra hatte immer wieder Probleme auf ihren Arbeitsstellen, war oft krank und verlor ihren Job. Immer wieder – so oft, dass sie irgendwann nicht mehr vermittelbar war. Schließlich nahm das Jobcenter sie in einem Eingliederungsprogramm auf ...“

Weiterlesen


Gut hat der Chef seinen Schreibtisch aufgeräumt! Gerade hat Amazon einen Thermobehälter und ein Formular-Ablagekasten geliefert...
Gut hat der Chef seinen Schreibtisch aufgeräumt! Gerade hat Amazon einen Thermobehälter und ein Formular-Ablagekasten geliefert...

von Mark Backhaus / Korps Leipzig

Was braucht ihr denn? Diese Frage wird uns erfreulich oft gestellt - in Facebook, am Telefon, bei Besuchen und zwischen "Tür und Angel". Nicht immer bleibt die Zeit, vernünftig darauf zu antworten und die Dinge zu erklären. Deshalb verwenden wir jetzt eine Wunschliste...


Das Programm für Januar

von Alfred Preuß / Korps Siegen

„Ich glaube, hilf meinem Unglauben.“ Markus 9,24


von Annett Erler / McTurtle

Kennst das auch, der gute Vorsatz am Jahresanfang ist nach einem Monat schon wieder vergessen?


von Doris Trawny-Vitzthum / Familienzentrum Herne

Auch in diesem Jahr luden wir wieder zu einer Weihnachtsfeier in unseren Saal ein. Besonders unsere Musikschüler bereicherten die Feier durch verschiedene Vorträge, aber auch so manches Gedicht sorgte für ein Schmunzeln auf den Gesichtern der Gäste.


Krankenversicherungsportal bewirbt das Ehrenamt

von Gert Scharf

Krankenversicherungsportal bewirbt das Ehrenamt


Stand der Heilsarmee auf dem Steiner Handwerkermarkt
Karin Schmitt und Petra Freidhöfer am Stand der Heilsarmee auf dem Steiner Handwerkermarkt

von Karin Schmitt / Korps Fürth

Zwei Tage lang haben Mitarbeiter von den Korps Nürnberg und Fürth selbst gebastelte und genähte Weihnachtsartikel auf dem Handwerkermarkt in Stein verkauft ...


von Corrie Oesterlen / Korps Berlin-Südwest

Unser neuer Rundbrief ist da und kann hier heruntergeladen werden.


Bielefeld: „Wo Gott Station macht“

Westfalen-Blatt

von Bereich Medien- & Öffentlichkeitsarbeit / Presseschau

„Zum achten Mal wird der im übertragenen Sinne zum Bahnhof von Bethlehem, jenem Ort, wo das Kind im Stall geboren wurde. Evangelischer Kirchenkreis, Katholisches Dekanat, Diakonie, Caritas, Heilsarmee und Bahnhofsmission richten den NRW-weit einmaligen Gottesdienst gemeinsam aus.“

Weiterlesen


„Weihnachtsgottesdienst im Hauptbahnhof Bielefeld“

WDR

von Bereich Medien- & Öffentlichkeitsarbeit / Presseschau

„Zu einem Gottesdienst im Hauptbahnhof Bielefeld laden an Heiligabend (24.12.2019) die Heilsarmee, die Bahnhofsmission sowie die evangelische und die katholische Kirche ein. Seit sieben Jahren gibt es diesen Weihnachtsgottesdienst in der Bahnhofshalle.“

Weiterlesen


Chorus Cantemus zu Gast im Begegnungscafé der Heilsarmee
Chorus Cantemus zu Gast im Begegnungscafé der Heilsarmee

Chorus Cantemus zu Gast im Begegnungscafé der Heilsarmee

von Frank Honsberg / Korps Naumburg

Am 5. Dezember 2019 sang im Rahmen der Weihnachtsfeier des Begegnungscafés der Naumburger Chor Chorus Cantemus


Leipzig: „Weihnachtsessen für Obdachlose und Einsame – Heilsarmee braucht noch Hilfe“

Leipziger Volkszeitung

von Bereich Medien- & Öffentlichkeitsarbeit / Presseschau

„Kosten für Bewirtung von 100 Bedürftigen sind wenige Tage vorm Fest noch nicht gedeckt“

Weiterlesen


von Alfred Preuß / Woran wir glauben

Immer wieder höre ich diesen Satz. Wo bleibt die Zeit? Wo bleiben die Erinnerungen? Wo bleiben die Träume? Was ist heute noch dran, an einem Jahr? Es eilt die Zeit und die Frage bleibt, wie können wir Schritt halten?


Unsere Kreativecke im Kleiderladen.

von Annika Ebeling / Korps Meißen

Handgemachte Waren aus unserem Kleiderladen können nun auch über unsere Webseite bestellt werden.


Weitere Meldungen Weitere Informationen