Bebildertes Zitat: „Wir müssen immerfort Deiche des Mutes bauen gegen die Flut der Furcht.“ Martin Luther King

Liebe Mitglieder, Freunde und Kollegen,

die Nachrichten über den antisemitischen Terroranschlag in Halle in diesen Tagen haben uns alle tief bestürzt. Wir trauern mit der jüdischen Gemeinde und beten für die Familien der Opfer. Warum tun Menschen anderen so etwas Furchtbares an? Diese Frage kommt mir immer wieder in den Sinn.

Ich möchte darauf vertrauen, dass mit jedem gemeinen Anschlag unsere demokratische Wertegemeinschaft wächst und dass es uns gelingen möge, die feindlichen Triebe in unserer Demokratie zu bekämpfen. Wo Schatten ist, da ist auch Licht. Wo Hass und Gewalt Menschen blind macht, da wird es auch Mitgefühl und Liebe geben, die unsere Gesellschaft erhellen.

„Jesus spricht zu seinen Jüngern: ‚Ihr Kleingläubigen, warum seid ihr so furchtsam?‘ Und stand auf und bedrohte den Wind und das Meer; und es ward eine große Stille.“ (Matthäus 8, 26)

Vertrauen auch wir auf Gottes Gerechtigkeit und Trost. Beten Sie mit uns für die Opfer des Anschlags und ihre Familien.

Ihr
Manfred Simon
Leiter Medien- & Öffentlichkeitsarbeit

Weitere Meldungen Weitere Informationen
Die Kirche auf Rändern beim Tag der Diakonie

Gute Gespräche und segensreicher Dienst

von Annika Ebeling / Kirche auf Rädern

Am Sonntag den 15.09. war die Kirche auf Rändern auf dem Tag der Diakonie vertreten.


Bildquelle: https://pixabay.com/photos/model-people-woman-leaves-autumn-2596054/

Es wird kalt!

von Annika Ebeling / Korps Meißen

Ab dieser Woche hängt die Herbst- und Winterkleidung im Kleiderladen aus.


Als unerschrockene Piraten machten wir uns auf den Weg ...

von Eva Bühl / Kinder und Jugend

... zu plündern, zu rauben und uns zu bereichern. Der Gouverneur lud uns ein, auf seiner Insel zu leben, wo er uns mit allem versorgen wollte, was nötig war. Verlockend, doch: Wer war dieser Gouverneur eigentlich? Und: War das Ganze am Ende eine Falle?


Spendenaufruf für Erweiterung des Gebäudes in der Reicker Straße

von Manfred Simon / Medien- & Öffentlichkeitsarbeit

Ein Stück Menschenwürde sichern und ein Stück Stadtgesellschaft fördern: Unter diesem Motto warb die Heilsarmee am Mittwoch bei einem Charity Lunch um Spenden für die notwendige Erweiterung ihres Hauses in der Reicker Straße.


„Heilsarmee Dresden plant großes Bauvorhaben“

Sachsen Fernsehen

von Redaktion / Presseschau

„Seit mehr als 25 Jahren engagiert sich die Heilsarmee in Dresden für Menschen in Not. Ihre Hilfe wird mehr denn je gebraucht. Mittlerweile platzt die Einrichtung in der Reicker Straße aus allen Nähten.“

Weiterlesen


Dresden: „Erweiterungspläne“

mdr Sachsspiegel

von Redaktion / Presseschau

Ab Zeitmarke 20:45

Weiterlesen


von Alfred Preuß / Woran wir glauben

Worte, Gedanken und Ideen in schriftlicher Form weiterzugeben, war seit den ersten Tagen der Heilsarmee ein großes Anliegen ihres Gründers William Booth. Er brachte Bücher und Zeitschriften wie den Kriegsruf heraus, die ...


von Deborah Cachelin / Leitung

Oberstin Debbie Cachelin weilt diese Tage an der Heilsarmee Offiziersschule (CFOT) in Winnipeg, Kanada. Auslöser für diesen Besuch war die Willkommsversammlung des Kurses „Botschafter der Gnade“, dem Kadettin Tina Jatzkowski aus unserem Territorium angehört.


Andi Weiss und seine Lieder

von Constanze Pfund / Korps München

Zu unserem Tag der offenen Tür kamen viele Gäste, die unser Haus kennenlernen wollten. Unser musikalischer Gast war Andi Weiss, der seine neuen Lieder vortrug.


„Die Alltagskämpfer: Lieber wohnungslos, als Teil des Systems“

RTL

von Redaktion / Presseschau

Unter Obdachlosen gibt es auch diejenigen, die sich bewusst zu diesem Leben entschieden haben. In der TV-Sendung „Die Alltagskämpfer – Überleben in Deutschland“ begleitet RTL drei dieser Menschen und gibt unter anderem Einblick in den Alltag unserer Göttinger Einrichtung für Wohnungslose.

Weiterlesen


Der neue Rundbrief ist da.

von Frank Honsberg / Korps Naumburg

Termine und Informationen des Korps Naumburgs mit Begegnungszentrum LIVE und "Haltestelle"


von Hervé Cachelin / Leitung

Im Rahmen des Tags der Wohnungslosen 2019, hielt das Männerheim Erik-Wickberg Haus einen Tag der offenen Tür. Eine kleine Gruppe aus dem THQ besuchte das EWH nach Arbeitsschluss.


Ein ganzer Brief von uns an euch!

von Florian Lazarevic / McTurtle

Sommercamp, Programm in Bremen, Herzblut FSJ-/BFDler nehmen Abschied, mobiles Team Süd-West und viele andere tolle Geschichten.


In 12-Schritten zu mehr Gelassenheit und Selbstbewusstsein

von Florian Lazarevic / Kinder-, Jugend- & Familienzentrum Chemnitz

Es gibt ein Sprichwort, das sagt: "Wenn du schnell gehen willst, dann gehe alleine. Wenn du weit gehen willst, dann mußt du mit anderen zusammen gehen." Gerade Veränderungen im eigenem Verhalten fallen einem leichter, wenn man sie nicht alleine ...


Internationaler Gebetstag für Opfer von Menschenhandel

von Redaktion / THQ

Jährlich im September widmet die Heilsarmee einen Sonntag dem Gebet für Opfer von Men­schen­handel, Zwangsprostitution und Zwangs­arbeit. Am 22. September machen wir nun in unseren Gottes­diensten auf diese moderne Form der Sklaverei aufmerksam und beten besonders für die betroffenen Menschen.

Weiterlesen


Es geht weiter am 15. September 2019

von Frank Honsberg / Korps Naumburg

Wegen der Gemeindefreizeit findet am 8. September kein Gottesdienst in der Schreberstraße statt. Es geht weiter am 15.09.2019.


Obst und leckeres Gemüse als Spende aus der Kleingartenanlage Oranke

von Siegfried Fischer / Korps Berlin-Prenzlauer Berg

Dieses Jahr war schon verrückt: Während es im Frühjahr relativ kühl war, wurde der Sommer...


von Gero Roehlen / Distriktleitung SüdWest

Dieses Motto aus Psalm 100 inspirierte die Besucher der Willkommensversammlung für die Oberste Hervé und Deborah Cachelin und Oberstleutnant Hartmut Leisinger am 1. September 2019 in der Gelsenkirchener Pauluskirche.


Gelsenkirchen: Willkommensansprache des TC

von Hervé Cachelin / Leitung

In seiner Ansprache verglich Oberst Hervé Cachelin die Zusammenarbeit im Territorium mit einem Team­sport. Seine Aufgabe sei die eines Mann­schafts­ka­pi­täns. Und er erklärte, warum ihm die Meinung der Mitspieler wichtiger sei als die der Zuschauer.


von Eva Bühl / Kinder und Jugend

Für unsere SFZ veranstalten wir dieses Jahr einen Wettbewerb, bei dem die Stadt mit dem größten Anteil von Erstteilnehmern gewinnt. Alle SFZ-Teilnehmer aus dem Gewinner-Korps dürfen an einem Lobpreiswochenende zum halben Preis teilnehmen. Auch für die erste SFZ-Anmeldung gibt es einen Preis.


Weitere Meldungen Weitere Informationen