Liebe Mitglieder, Freunde und Kollegen

wenn ich mir vergegenwärtigen will, worum es bei der Reformation ging, finde ich es hilfreich, mich an deren sogenannten fünf Grundpfeilern zu erinnern:

Allein die Schrift - Nur die Heilige Schrift ist das Fundament und die einzige Autorität in Glaubenssachen. Keine kirchliche Tradition kann über der Schrift stehen.

Allein die Gnade - Der Mensch kann nur durch die Gnade Gottes errettet  werden. Die Gnade Gottes bringt uns effektiv zum Glauben.

Allein der Glaube - Nur durch Glauben, nicht aus Werken, können wir in Christus gerechtfertigt werden.

Allein Christus - Nur in Christus können wir errettet werden. Es gibt keinen einzigen anderen Weg zu Gott und zum ewigen Leben als nur durch Christus.

Allein Gott gehört die Ehre - Gott hat Alles was ist zu seiner eigenen Ehre erschaffen. Es ist Gottes souveräne Entscheidung, den Mensch in Christus zu erretten. Das Ziel des Lebens ist es, Gott zu ehren.

In diesem Sinne sollte die Reformation eine Vereinfachung und eine Rückkehr zur Quelle herbeiführen. Wie wünschte ich mir, dass dieses Anliegen ohne eine Spaltung der Kirche und dem unsäglichen Leiden, das damit verursacht wurde, hätte erreicht werden können!

Inmitten des Leidens und der Herausforderungen der Pandemie entdecken viele von uns die Chance für eine Rückkehr zu einem einfacheren, anspruchsloseren Leben, bei einigen begleitet von einer ernsteren Suche nach der Gegenwart Gottes und nach dem Hören seiner Stimme. 

Möge dieses Verlangen unsere Herzen erfüllen, während wir dieses Jahr Reformationssonntag feiern.

Herzlich Ihr

Hervé Cachelin,

Oberst Territorialleiter

Weitere Meldungen Weitere Informationen
Vor einigen Jahren bei der Weihnachtspäckchen-Aktion

Die Heilsarmee Bielefeld sammelt Weihnachtspäckchen

von Sabine Geymeier / Korps Bielefeld

Trotz Coronapandemie möchten wir, wie in den vergangenen Jahren, mit unserer Aktion "Bielefeld schenkt ..." Menschen eine Weihnachtsfreude machen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Wir brauchen HILFE beim Packen von Weihnachtspäckchen!! Vom 28.11. bis 21.12.2020 werden Päckchen gesammelt


Rundbrief Oktober 2020 nun online

von Sabine Geymeier / Korps Bielefeld

Laden Sie unseren aktuellen Rundbrief hier herunter.

Weiterlesen


Foto; betexion/pixabay.com

30 Jahre Wiedervereinigung

von Alfred Preuß / THQ

In diesen Tagen denken wir an die Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten. Mein Blick geht zurück auf die Jahre der real existierenden DDR. Sie war meine Heimat. Allerdings eine Heimat, die für mich nicht real existierte. Sie war weit weg und über Jahre für mich und meine Eltern nicht erreichbar.


von Mark Backhaus / Korps Leipzig

Wir suchen eine Führungspersönlichkeit für unser Begegnungszentrum ...


EYE 2021 abgesagt

von Eva Bühl / Kinder und Jugend

Wegen der anhaltenden Pandemie-Situation musste EYE 2021 leider abgesagt werden. Wir hoffen, dass sich die Situation bald entspannt und dann im Jahr 2022 ein European Youth Event stattfinden kann. Weitere Informationen werden bekanntgegeben, sobald etwas in der Hinsicht entschieden wurde.

Weiterlesen


von Medien- & Öffentlichkeitsarbeit / Die Heilsarmee in Deutschland

Mit „In Darkest England and the Way Out“ legte Gründer William Booth im Jahre 1890 seine Kampfschrift mit dem Ziel der Abschaffung der Armut vor. Im Blaukreuz-Verlag ist nun die deutsche Ausgabe erschienen. Herausgeber ist die Heilsarmee in Deutschland.


von Mark Backhaus / Korps Leipzig

Über einen sogenannten Affiliate Link könnt ihr eine umfangreiche Auswahl an christlicher Literatur, DVDs, ebooks, Kalender und schöne Geschenkideen vom christlichen SCM-Verlag ohne Mehrkosten bestellen.


Das Programm für Oktober

von Alfred Preuß / Korps Siegen

Seid nüchtern und wachet! 1. Petrus 4, 8


von Alfred Preuß / Woran wir glauben

Der Zusammenbruch kam für mich überraschend. Ich konnte mir nicht eingestehen, dass ich am Ende war. Nach ein paar Tagen im Krankenhaus, wo ich gründlich auf den Kopf gestellt wurde, sagte man mir: Gehen sie mal in den Wald und schreien sie ihren ganzen Frust raus. Leider war das nicht die Lösung.


Aktueller Jahresbericht – jetzt online

von Medien- & Öffentlichkeitsarbeit / Die Heilsarmee in Deutschland

„Vorfahrt für Gottes Liebe“ lautet der Titel des Jahresberichts 2019 der Heilsarmee in Deutschland, Litauen und Polen. Darin berichten wir über besondere Projekte und Angebote der Heilsarmee und legen transparent Rechenschaft über unsere Einnahmen und Ausgaben ab.

Weiterlesen


von Christine Tursi / Die Heilsarmee in Deutschland

Man weiß oft nicht, was man gegen Menschenhandel und Ausbeutung unternehmen kann, man fühlt sich machtlos. Aber hier ist etwas, was wir alle machen können: uns informieren, andere sensibilisieren, beten.


von Stefan Müller / Gemeinde & Männerheim Frankfurt

Als am 25. März 2020 wir das erste Mal den Treffpunkt Windeck ToGo öffneten, dachten wir noch, dass wir unser soziales Begegnungs-Cafè nur für ein paar Wochen als eine ToGo-Lösung anbieten würden.


von Christine Tursi / Korps Hannover

Am Sonntag, 27.09.2020, betet die Heilsarmee weltweit für die Opfer von Menschenhandel und Ausbeutung. Bete mit!


Tabea Cole im Porträt: Mit der Liebe Gottes

Weser Kurier

von Medien- & Öffentlichkeitsarbeit / Presseschau

„Tabea Cole hat ein offenes Ohr für jeden. Wer eine Umarmung braucht, ist bei ihr genauso richtig wie Hungrige oder Frierende. Als Leutnantin der Bremer Heilsarmee sieht sie nur die Menschen und ihre Nöte.“

Weiterlesen


von Alfred Preuß / Woran wir glauben

„Wir glauben, dass eine bleibende Erfahrung des Heils vom beständigen, gehorsamen Glauben an Jesus Christus abhängt.“


von Karin Räuschel / Korps Mannheim

Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren.


Merci: Oberstleutnant Hartmut Leisinger (r.) überreichte Michael Visses eine Packung Pralinen.

von Medien- & Öffentlichkeitsarbeit / THQ

Der Leiter der IT-Abteilung Michael Visse stellt sich nach abgesagter Wahl erneut als Vertrauensperson zur Verfügung. Wir alle danken für seine Hilfsbereitschaft. In einem Jahr wird gemäß Kirchenordnung erneut abgestimmt.


von Angela Fischer / Die Heilsarmee in Deutschland

Mit der Auftaktveranstaltung „Schattendasein“ machte die Heilsarmee mit ihren Bündnispartnern "Gemeinsam gegen Menschenhandel e.V." am Samstag, 18. September auf die Missstände im Rotlichtmilieu aufmerksam.


Majorin Claudia Klingbeil (li) reiste eigens von Köln nach Chemnitz für die Verabschiedungsparty von „Nettl“ (re)

Verabschiedung von Annett Erler

von Mandy Fichtner / McTurtle

Wie sagt man „Danke“ an eine geliebte Mitarbeiterin und Kollegin, die sich nach langer Dienstzeit bei der Heilsarmee in Chemnitz beruflich nochmal neu orientieren möchte? Da bleibt nur eins ...


von Medien- & Öffentlichkeitsarbeit / Die Heilsarmee in Deutschland

Am Freitag hatte der Verein „Ehemalige Heimkinder NRW“ zu einer Kundgebung vor dem Düsseldorfer Landtag aufgerufen. Unterstützt wurde die Kundgebung von Major Michael Geymeier, der mit einem Einsatzwagen aus Bielefeld anreiste, um die Teilnehmer mit Erfrischungsgetränken und Kaffee zu versorgen.


Weitere Meldungen Weitere Informationen