Liebe Leserin, lieber Leser,

haben auch Sie die zurückliegenden Wochen der Fastenzeit als Bereicherung erleben dürfen? Ich wünsche Ihnen, dass Sie auftanken und Kraft schöpfen konnten, nicht zuletzt auch, um die Herausforderungen der Pandemie mit ihren Begleiterscheinungen zu bewältigen.  

Mir gibt die Zeit des Fastens Gelegenheit zur inneren Einkehr und Orientierung. Die Überprüfung dessen, was mir Zuversicht und Freude bereitet – die persönliche Einstellung neu kalibrieren. Ich musste in dieser Zeit wiederholt an das bekannte Zitat der Dichterin und Autorin Hilde Domin denken: „Nicht müde werden, sondern dem Wunder leise wie einem Vogel die Hand hinhalten.“

Mich hat der Satz daran erinnert, dass Gott täglich neue Wunder für uns bereithält, indem wir nicht nachlassen in unserem Glauben an seine Kraft. Die Bibel spricht dazu in Psalm 150,2: „Lobt Gott, denn er tut Wunder, seine Macht hat keine Grenzen!“

Mit herzlichen Grüßen

Ihr
Manfred Simon

Sie wollen mehr über das Korps (Gemeinde) Mannheim wissen?

von / Korps Mannheim

Alle 3 Monate erscheint eine neue Auflage des Rundbriefes. Nutzen Sie die Gelegenheit ...


von / Korps Mannheim

An diesem Karfreitag laden wir Sie ein zum sehen, nachdenken, staunen und beten.


von / Korps & Männerwohnheim Göppingen

Gottesdienst (YouTube-Video) der Heilsarmee in Göppingen mit Kapitän Eric Olson.



von / Korps Essen

Gedanken zum Thema "Aus ist der Traum von Ostern?" von Major Bernd Friedrichs


von / Gemeinde & Männerwohnheim Frankfurt

Neuer Rundbrief erschienen - Neues aus Frankfurt


von / Korps Leipzig

Verschenken Sie Impulse, Ermutigung, Herausforderungen, Erinnerungen und Trost. Gönnen Sie sich selbst etwas Gutes. Mit Ihrem Einkauf können Sie gleichzeitig unsere Arbeit unterstützen!


von / Korps Bielefeld

Laden Sie unseren aktuellen Rundbrief hier herunter.


Auferstehungsleben

von / International

Die Ostergeschichte strahlt Leben und Hoffnung aus. Und wie dringend brauchen wir diese in unserer heutigen Welt ...


von / Kinder-, Jugend- & Familienzentrum Chemnitz

An diesem Tag soll Jesus auferstanden sein, immernoch relevant? Was bedeutet das 2000 Jahre später? Nehmen sie live, online über Yotube an unserem Gottesdienst teil.


von / Kinder-, Jugend- & Familienzentrum Chemnitz

Einladung zur Entdeckungsreise an Karfreitag - Was ist Karfreitag passiert, was kann das heute für mich heute bedeuten. Nehmen sie live, online über Yotube an unserem Gottesdienst teil.


von / Kinder und Jugend

Du wolltest schon immer etwas ändern in der Heilsarmee oder deiner Gemeinde und sprudelst vor Ideen? Dann bist du bei "Heute für morgen" genau richtig! Tausch dich mit anderen Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus und stell deine Ideen vor. Lasst uns gemeinsam die Gegenwart neu gestalten ...


von / Korps Stuttgart

Sie wollen etwas an Ostern erleben? Sie wollen an Ostern nette Menschen treffen? Sie wollen die frische Luft genießen und leckeres Essen wäre auch nicht verkehrt? Sie wollen …


Neue Westfälische

von / Presseschau

„Michael Geymeier verlässt in wenigen Wochen Bielefeld. Er hat zwei Jahrzehnte mit Junkies, Kiffern, Prostituierten und Säufern gearbeitet.“


Naumburger Kreuzweg am Karfreitag und Osterfeier auf dem Parkplatz der Heilsarmee am Ostersonntag

von / Korps Naumburg

Die Heilsarmee lädt ein zu einem Kreuzweg, um den historischen Ereignissen des Karfreitag nachzugehen und gleichzeitig zu fragen, was bedeutet das für mich heute. Am Sonntag feiern wir das Auferstehungsfest als Freiluft-Gottesdienst.


von / Korps & Männerwohnheim Göppingen

Gottesdienst (YouTube-Video) der Heilsarmee in Göppingen mit Kapitänin Rachael Olson.


von / Korps Gelsenkirchen

Gedanken zu Palmsonntag von Major Bernd Friedrichs


von / Korps Essen

Gedanken zu Palmsonntag von Major Bernd Friedrichs


von / Korps Solingen

Bereits über ein Jahr lang steht alles Kopf. Mittlerweile haben wir uns schon fast an Masken, Homeoffice und das Wort „Corona“ gewöhnt. Doch wie sieht es eigentlich bei den Kindern aus?


Badische Zeitung

von / Presseschau

„ZISCH-INTERVIEW mit Katastrophenhelferin Damaris Frick über ihre Einsätze weltweit und die Freude über eine Tafel Schokolade.“